Die Solarheizung

Mit einer Solarheizung machen Sie sich unabhängig von Folgekosten oder Preiserhöhungen Ihres Energieversorgers. Sie nutzen zum Nulltarif die Energie der Sonne und können so Ihre Badesaison deutlich verlängern. Moderne Schwimmbadabsorber besitzen einen hohen Wirkungsgrad und sind auch im Frühjahr und Herbst effektiv.

Einfache Solarmatten können z.B. direkt in der Nähe des Pools auf die Wiese gelegt werden. Bei größeren Anlagen kann die Montage z.B. auf dem Garagendach, einem Gartenhausdach, oder dem Hausdach erfolgen. Um mehr Bedienkomfort beim Betrieb der Solaranlage zu erhalten kann eine Anlage mit einem automatischen Solarventil ausgestattet werden. Temperaturfühler messen die Temperatur im Pool und am Absorber und schalten die Anlage nach Bedarf zu und vor allem automatisch ab, wenn nicht genügend Sonnenenergie vorhanden ist. Dies verhindert die ungewollte Kühlung Ihres Schwimmbadwassers!

Wieviel Absorberfläche ist nötig?

Als Faustregel gilt, 60% der Wasseroberfläche sollten als Absorberfläche eingeplant werden.
Hat Ihr Pool z.B. die Größe 8×5 Meter beträgt die Wasseroberfläche 40m². Bei diesem Beispiel sollte die Absorberfläche 24m² betragen um eine ausreichende Aufheizung zu gewährleisten.

Active Pool bietet unterschiedliche Solarsyteme an, damit auch schon bei kleinem Budget der Wunsch nach einem warmem Pool erfüllbar ist.